...kaltes Blut meiner Wunden..


  Startseite
  Archiv
  Typologie Fische
  Liebe
  Profilanalyse
  Numerologie
  Persönlichkeit
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Unreal
   Duke1982
   RedSoul
   Sterni
   smchen
   Hardcore S.O.S
   Nalia
   Caterpillar
   Gedankenscherben
   Lea
   bienchen
   engelsschreie





http://myblog.de/harlicon

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich war bei ihm...........
1.10.06 00:43


Samsas Traum - Die Hoffnung Stirbt Zuletzt

Der Chor der toten Namen:
Gram und Stolz und Zuversicht:
Wie bitter doch die Liebe ist!
Sie gibt dem, der den Tag vermisst
Nur was der Seele Nacht verspricht!

Nachrichtensprecher:
In den frühern Morgenstunden sind heute wieder mehrere Säuglinge leblos in ihren Wiegen aufgefunden worden. Damit steigt die Zahl der rätselhaften Todesfälle innerhalb dieser Woche auf 78 an. Die Ereignisse lösten landesweit eine Welle der Anteilnahme und zugleich Verunsicherung aus.
Die Nach Aussagen von Ärzten hat es eine Ballung des „plötzlichen Kindstodes“ in derartigem Ausmaß in der Geschichte der Republik noch nicht gegeben.

Opfer:
Es war in der Nacht so still gewesen... und dann lag sie einfach da, die Augen offen, mit diesem schrecklichen Lächeln auf den.. es war so grauenhaft!

Der Chor der toten Namen:
Damals, morgen, jetzt:
Keine Macht kann größer sein
Zuletzt Als die des Schicksals, der Bestimmung,
Willst du nun daran glauben?
Die Hoffnung stirbt zuletzt!
Das Leben fügt sich nahtlos ein,
Im Kreislauf der Erinnerung
Erstrahlen trock’ne Augen!
Wie weit muss ein Weg sein,
Damit all die Schritte sind vertran?
Der Chor der toten Namen hindert
Nicht einmal im Traume ihn daran!

Samuel:
Ich liebe Dich.

Lilith:
Für immer?

Samuel:
Für immer.

Lilith:
Pssst...sag’ das nicht.

Samuel:
Warum nicht?

Lilith:
Weil du es nicht weißt.

Samuel:
Doch...Gott hat es mir verraten.

Lilith:
Was war das?

Samuel:
Das sind sie...

Lilith:
Wer?

Samuel:
Zieh’ Dich an, wir müssen weg von hier!

Lilith:
Samuel!

Samuel:
Lauf!

Ein Offizier der Märtyrer-Brigaden:
Nehmen Sie die Hände über den Kopf und stellen Sie sich mit dem Gesicht zur Wand!

Der Chor der toten Namen:
Nichts war je genug,
Und nichts wird so wie früher sein!
Hoffnung Die Hoffnung stirbt zuletzt,
Doch vor ihr stirbt aller Glaube!
Wir atmen Zug um Zug
Stirbt Den fernen Tag der Rache ein:
Die Sonne, die die Schatten hetzt
Zuletzt Wird uns das Letzte rauben!

Samuel:
Wie laut muss das Schweigen sein,
Damit das Flehen wird erhört?
Wie leise soll ich schreiben,
Damit Dich mein Leben immer noch betört?
1.10.06 15:30


"wie oft im leben habe ich mich in mein herz vorgewagt?
ich kenne keine antwort, wenn man danach fragt.

wie oft habe ich in dir nur nach mir selbst gesucht,

mich nicht gefunden und uns dann feige verflucht?

es ist die angst vor deiner stärke,

die zurückkommt, wenn es tagt,

es ist die furcht vor deiner ruhe,

die am krieg in meiner seele nagt.

du bist wie ich, und wir sind wir,

auch wenn es uns zerreißt;

k.haosprinz an windprinzessin,

ich will, dass du weißt:
in deinen augen nur kann ich mich sehn,

in deinem herzen kann ich mich verstehn,

in deinen händen erst endet die qual,

in deiner seele genieß’ ich den fall."
7.10.06 05:26


Verloren im Gefühlsholocaust



Ich kann einfach nicht mehr



Es tut mir so leid!!!
13.10.06 22:04


Weg von hier, von meinen Gefühlen, Gedanken, einfach nur weg.
Ich kann nicht mehr, gestern hat mir den rest gegeben
14.10.06 18:00


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung